Ausblick 2019


Ein weiteres spannendes Jahr steht uns bevor. Wir gehen in das zweite Jahr einer eigenen Abteilung.


Auch für dieses Jahr haben wir uns viel vorgenommen. An erster Stelle steht eine solide Finanzplanung, damit wir alle Ziele verwirklichen können.


Wir müssen weiterhin sehr sorgsam mit unseren finanziellen Ressourcen umgehen.


In den vergangenen Jahren konnten wir die Mitgliederzahlen stets steigern. Da stellt sich die Frage, wann wir unsere Kapazitätsgrenze erreichen. Wir sind optimistisch, auch weiterhin alle Interessenten in die Abteilung aufnehmen zu können.


Immer noch aktuell: Wir wollen den Breitensport stärken und die Kinder vermehrt an Wettkämpfe heranführen.


Für den Wettkampf- und Leistungssport wäre Bescheidenheit angebracht. 17 Titel aus Jahr 2018 sind „schwer zu verteidigen“. Realistisch scheinen wieder die Medaillen bei der U16/U18/U20 für die LM Team zu sein. Wir werden wohl auch wieder die interne Qualifikation innerhalb der LG NORD für die Endrunde bei den Deutschen Meisterschaften bestehen.


Aus der U20 wechseln einige in den Erwachsenenbereich und stehen in der Ausbildung, bzw. im Studium. Da bleibt wenig(er) Zeit für den Leistungssport. Für die Jüngeren kündigt sich schon vielfach der Abiturstress an.


Auch 2019 muss mit den „bekannten“ Namen gerechnet werden.


Michael Götz, Nicolas Kelm, Henriette Brüning und Nele Weißhahn haben in den höheren Altersklassen in diesem Jahr die größten Perspektiven vom Sprint über die Mittelstrecke, hin zum Wurf.


Für sie stehen Einzelmeisterschaften und Staffeln (BBM, NDM, DM) sowie die DM Cross oben auf der Jahresplanung.


Julian Iwanowski (U16), Sportler des Jahres 2018, wird mit großer Wahrscheinlichkeit seinen sportlichen Höhenflug fortsetzen. Mit ihm sind in einem Atemzug Jamain Tappendorf und Nachwuchsstars, wie Lennart Nossol zu nennen.


Der Schritt vom reinen „Ausbildungsverein“ zu einer „Adresse“ im Leistungssport scheint früher als gedacht vollzogen worden zu sein.


Unsere Senioren werden sich noch stärker bei den Wettkämpfen zeigen. Detlef Laße und Haymo Mahlmeister haben bereits die „Qualis“ für die Deutschen Meisterschaften in der Tasche. Wir können noch mit weiteren Top-Leistungen rechnen.


Durch eine sachbezogene Spende können wir auch 2019 Trainer zum Lehrgang zu entsenden, wodurch sich neue Perspektiven für den gesamten Sportbetrieb der Abteilung ergeben.


Die Mitgliederversammlung der Leichtathletikabteilung ist für den für den 29. März vorgesehen.


Für die Folgejahre steht der gesamte Verein vor großen Herausforderungen, die auch die einzelnen Abteilungen betreffen werden. Vielleicht wissen bis zur Mitgliederversammlung im März schon mehr und können bereits die Weichen für die Zukunft stellen.