Wieder eine Bronze-Medaille für Nina Lüdtke


Auch damit war nicht zu rechnen: Nina Lüdtke (Startnummer 343), holte sich am 12.09.2020, im Stadion Wilmersdorf, die die zweite Bronze-Medaille bei Berliner Mehrkampfmeisterschaften, diesmal im Block Lauf, in der Mannschaft der wU14.

Einen Tag vor ihrem 13. Geburtstag machte sie sich somit das größte Geburtstagsgeschenk selbst.

Der Wettkampf wurde begleitet mit einer Fülle von Rekorden und pBL.

Wiederum war es Alissa Eisenberg (Startnummer 341), die ebenso an diesem Tag über sich hinauswuchs und sich grandios steigerte.

Immerhin mussten 5 Disziplinen absolviert werden und in den jeweiligen zur Wahl stehenden Blöcken sorgsam ausgewählt werden.

Hochsprung wäre für beide Athletinnen die 1. Wahl gewesen, die 800 m nicht unbedingt. Während im Block Lauf wenigstens nur eine Wurfdisziplin angesagt war, wären es sonst mit Diskus, Speer und Kugel bis zu 2 Wurfdisziplinen gewesen. Und die bringen leider die meisten Punkte.

Also, hieß es: Verzicht auf Hochsprung, dafür Weitsprung und 800 m.

Die Begeisterung der Athletinnen hielt sich in Grenzen.

In der 1. Disziplinen, dem 75 m-Lauf zeigten beide sehr solide Leistungen, die nicht weit von den pBL entfernt waren.

Im Weitsprung gibt es zurzeit die größten Probleme. Beide Athletinnen verfügen grundsätzlich über ein erhebliches Potenzial. Doch diesmal war es entweder der Anlauf, der Absprung, die Flugphase oder die Landung, Klappt das Eine, fehlt´s beim Anderen. Da beide jedoch noch sehr jung sind, wird der Knoten bald platzen und dann kommen die Rekorde.

Sehr gut lief es bei beiden im Ballwurf. Auch da kann mit weiteren weiteren Steigerungen demnächst gerechnet werden.

Leider nur im Fünferrhythmus – so ging es über die 60 m Hürden. Für den Dreier fehlt es an Geschwindigkeit und Körpergröße, für den Vierer reichte die Zeit nicht. Der stete Wechsel des Absprungbeins muss langfristig geübt werden.

Aber auch im langsamen Fünferrhythmus ging es flott voran.

In der prallen Sonne stand zum Abschluss die Mittelstrecke auf dem Programm.

Nina startete im 1. Lauf, Alissa im zweiten. Nina hielt mutig mit und belegte in einer großartigen Zeit den 4. Platz in ihrem Lauf. Alissa konnte das hohe Tempo ihres Laufs nicht mitgehen, biss sich aber heldenhaft, angefeuert durch die Zuschauer, ins Ziel.

Beide haben großartig gekämpft und den Verein vorbildlich vertreten.

Wir beglückwünschen sie zu ihren herausragenden Leistungen.


Statistik:


Name

AK

Disziplin

Leistung

Bemerkung

Alissa Eisenberg

U14

Blockmehrkampf (Wurf)

1586 P.

17. Platz

PBL



75 m

12,41 P.




Weitsprung

3,27




Ballwurf

20

pBL



60 m Hürden

13,51

pBL



800 m

03:21,92

pBL

Nina Lüdtke

U14

Blockmehrkampf (Wurf)

1939 P.

12. Platz

3. Platz Mannschaft

PBL

CR U14



75 m

11,58




Weitsprung

3,78




Ballwurf

26,00

CR U14



60 m Hürden

13,31

PBL

CR U14



800 m

02:42,01

PBL

CR U14