Heimtraining der U10 und U12

Trainingsplan – Erklärung

Ziel des Trainingsplans ist es, dass ihr euch auch ohne unser Training fit haltet. Dafür haben wir uns ein paar Übungen überlegt, die ihr – am besten täglich – machen könnt. Sucht euch dafür jeden Morgen zwei bis drei Übungen aus, die ihr heute machen wollt. Die Übung könnt ihr dann in eurem Trainingsplan bei dem entsprechenden Tag abhaken. Am Ende der Woche solltet ihr jede Übung (die ihr bei euch Zuhause machen könnt) mindestens einmal gemacht haben.

Gerne könnt uns am Ende jeder Woche auch euren ausgefüllten Trainingsplan zuschicken und uns, wenn ihr noch neue Ideen habt, diese schreiben. Wenn es Probleme gibt, ihr Fragen habt oder etwas nicht versteht, könnt ihr uns natürlich auch schreiben.

Bitte macht den Trainingsplan nur mit euren Familienmitgliedern, mit denen ihr zusammen wohnt und wascht euch immer gründlich eure Hände.



Hier eine Erklärung zu den Übungen:

Spazieren gehen

Nehmt euch ein paar Minuten Zeit um zusammen mit euren Eltern, Geschwistern oder vielleicht auch eurem Hund die Gegend zu erkunden. Schreibt euch gerne auch in euren Trainingsplan was ihr dabei neues entdeckt habt, z.B. ein Tier im Wald, das ihr noch nie zuvor gesehen habt.


Joggen

Joggen ist super für die Ausdauer und die braucht ihr wieder, wenn es draußen auf Sportplatz heißt „drei Runden einlaufen!“ Sucht euch eine Strecke in eurer Gegend und nehmt euch gerne auch ein Elternteil (auf dem Fahrrad, falls ihr ihm sonst davonlauft) mit. Sucht euch zuerst eine nicht so lange Strecke, z.B. 2km. Schreibt euch die Strecke und die Zeit, die ihr dafür gebraucht habt in euren Trainingsplan. So könnt ihr eure Verbesserung sehen. Wenn euch die Strecke zu kurz wird, verlängert ihr sie einfach.



Fahrrad fahren

Spazieren gehen oder joggen ist langweilig, weil ihr in eurer Gegend schon alles gesehen habt und es nichts neues mehr zu entdecken gibt? Dann macht doch mal eine Fahrrad-Tour, überlegt euch ein Ziel und los geht’s! Notiert in eurem Trainingsplan euer Ziel der Tour und wie viele Kilometer ihr gefahren seid.



Lauf-ABC

Aus dem Training solltet ihr schon viele Lauf-ABC Übungen kennen. Sucht euch ein paar aus und zeigt sie doch im Garten, Flur oder einfach auf einer Wiese mal euren Eltern und Geschwistern.

Hier sind für euch ein paar Beispiele:

Vielleicht fallen euch aber auch noch neue Übungen ein. Schreibt sie euch auf, dann könnt ihr sie uns zeigen, wenn wir uns das nächste Mal sehen.



Sprung-ABC

Siehe Lauf-ABC

Beispiele:





Treppenläufe

Ihr habt in eurem Haus eine Treppe? Dann ist die sicherlich super für Treppenläufe und -sprünge geeignet. Variiert gerne auch zwischen den Läufen, nehmt z. B. beim ersten Lauf jede Stufe und beim zweiten jede zweite Stufe. Die Treppensprünge könnt ihr mit beiden oder mit einem Bein machen. Haltet euch dabei aber am besten am Geländer fest, damit ihr euch nicht verletzt.



Seilspringen

Hier könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen: ob beidbeinig, im Galoppschritt, auf einem Bein, vorwärts oder rückwärts, alles ist möglich. Probiert doch auch mal neue Sachen aus, die ihr bis jetzt noch nicht konntet – und wenn es mal nicht sofort klappt, auch nicht schlimm. Ihr habt jetzt viel Zeit zum Üben und nach ein paar Versuchen klappt es dann bestimmt schon besser!



Zirkeltraining

Bei unserem kleinen Zirkeltraining sucht ihr euch 5 Übungen aus. Diese Übungen macht ihr jeweils 30 Sekunden lang, zwischen den Übungen macht ihr jeweils auch 30 Sekunden Pause. Nach den 5 Übungen habt ihr 3min Pause, dann wird das Ganze wiederholt. Insgesamt 2-3 Durchgänge/ Sätze.

Übungen:







Sportspiele

Wir haben mal ein paar Leichtathletik Spiele rausgesucht, die man auch gut Zuhause oder im Garten machen kann. Sucht euch einfach etwas aus.

Bei einigen Spiele sollen Teams gebildet werden, Ihr könnt diese Spiele aber auch im „1 gegen 1“ gegen ein Elternteil oder ein Geschwisterkind spielen.