Die neue Sprintkönigin


Unter ausgezeichneten Bedingungen starten die U16-Athletinnen, Alissa Eisenberg und Nina Lüdtke sowie Livia Eisenberg (U18) in das Wettkampfjahr 2021.

Nach 9 Monaten Wettkampfpause zeigten die drei jungen Damen großartige Leistungen.

TuS Li bereitete am 09.06.21 nun auch den Nicht-Kaderathleten die Gelegenheit, ihr Leistungsniveau unter Beweis zu stellen.

Alissa und Nina, die ihre 1. Saison in der neuen Altersklasse bestreiten, mussten sich nun an den 100 m-Sprint gewöhnen und kamen mit der Umstellung ausgezeichnet zurecht. Am Start lässt sich noch einiges verbessern. Dass sie pBL erzielen würden, lag in der Natur der Sache.

Auch im 800 m-Lauf gab es Grund zur Freude. Alissa konnte erstmals die 3 min-Grenze knacken. Nina fehlte nach der langen Pause die Wettkampferfahrung. Sie konnte mit ihrer Leistung jedoch mehr als zufrieden sein.

Livia deutete schon im Training ihre Fortschritte im Sprint an. Wurde der Clubrekord im letzten Jahr noch durch zu viel Rückenwind verweht, steigerte sie den aus dem Jahr 2015 datierten 100 m-Rekord der Frauen um eine glatte Zentelsekunde und ihre pBZ um eine halbe Sekunde. Auch sie hatte am Start Probleme, denn der Startschuss wurde recht „zügig“ abgegeben.
Sie überzeugt mit technisch ausgereifter Technik, die sich mit den "ganz Großen" durchaus messen lassen kann.

Den nächste Uraltrekord der Frauen, die 200 m, ebenfalls aus dem Jahr 2015, pulverisierte Livia gleich um 65 hundertstel Sekunden, ihre pBL gleich um über eineinhalb Sekunden.

Den Verlust ihres U16-Rekords wird Livia mit Sicherheit verschmerzen. Sie ist nun unsere unangefochtene Sprintkönigin.


Statistik:


Name

AK

Disziplin

Leistung

Bemerkung

Alissa Eisenberg

U16

100 m

15,40

PBL

Alissa Eisenberg

U16

800 m

02:58,99

PBL

Nina Lüdtke

U16

100 m

14,84

PBL

Nina Lüdtke

U16

800 m

02:46,36


Livia Eisenberg

U18

100 m

13,60

PBL, CR U18, U20, F

Livia Eisenberg

U18

200 m

27,71

PBL, CR U18, U20, F