Tolle Platzierungen unserer U14 bei den Berliner Meisterschaften am 28.8.21 im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen

Die Berliner Meisterschaften in den Einzel-Disziplinen der U14 fanden am 28.8. im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen statt. Mit 2 x Silber, 1x Bronze, 15 Endkampfplatzierungen, 4 Clubrekorden und 22 persönlichen Bestleistungen hat unsere U14 Gruppe ganz hervorragende Leistungen erzielt. Herzliche Glückwünsche an unsere Athlet(inn)en. Alle Ergebnisse sind unten in der Tabelle zusammengefasst.

Bei den Jungen waren mit Anton Braken (M13), Titus Lehmann (M12), Luis Twele (M12), Franz Spathelf (M12) und Theo Kubsch (M12) 5 Jungen in insgesamt allen angebotenen 9 verschiedenen Disziplinen am Start. Die 5 Mädchen Mira Löser (W13), Pauline Wanjura (W12), Frieda Schneider (W12), Luise Steineck (W12) und Johanna Dietrich (W12) zeigten in 8 verschiedenen Disziplinen ihre große Vielseitigkeit.

Gleich zu Beginn überraschte Anton bei den 75m Vorläufen als schnellster unserer U14 mit einer Zeit unter 11s und erreichte damit den Einzug ins B-Finale, was bei einem so starken Teilnehmerfeld dieser AK besonders hervorzuheben ist. Im Finale konnte er seine Bestzeit des Vorlaufes mit 10,97s auf eine Hundertsel genau bestätigen. Sowohl im Weitsprung als auch beim 800m Lauf konnte er seine bisherigen Bestleistungen weit übertreffen.

Titus, der in insgesamt 6 Disziplinen teilnahm, erreichte in allen 4 Wurfdisziplinen Kugel, Diskus, Hammer und Speer neue Bestleistungen und stellte gleich 3 neue Clubrekorde in der AK MJU14 auf. Nach seinem erst kürzlichen Debüt im Hammerwurf konnte Titus seinen Clubrekord mit einer Weite von 15,96m verbessern, sicherte sich damit die Silbermedaille und den Titel des Berliner Vizemeisters. Im Speerwurf verbesserte er den Clubrekord um mehr als 4m auf hervorragende 29,33m, auch den Diskus schleuderte er fast 4m weiter auf hervorragende 21,16m und verpasste leider sowohl beim Speer als auch beim Diskus ganz knapp zwei Bronzemedaillen mit jeweils dem 4.Platz.

Auch Luis meisterte an diesem langen Wettkampftag hervorragend 6 verschiedene Disziplinen. Hervorzuheben sind insbesondere seine neuen Bestleistungen im 75m Sprint und 60m Hürdenlauf, außerdem übertraf er im Diskus und Speerwurf jeweils die 20m Marke. Als einziger Junge unserer U14 wagte er sich über die Hürden und erreichte mit einer neuen Bestzeit von 12,78s das Finale. Auf Hunderstel genau zeitgleich zu seinem Vorlauf konnte er einen tollen 7.Platz erzielen, im Diskus erreichte er mit einer Weite von 20,85m den 5.Platz direkt hinter Titus.

Franz zeigte wiederum seine besondere Stärke im 800m Lauf und lief mit einer tollen Zeit von 2:41,74 mit neuer PB auf den 11.Platz. Auch im Weitsprung konnte er seine PB mit einer Weite von 3,71m verbessern und nähert sich nun weiter an die 4m Marke. Im 75m Sprint konnte er seine bisherige Bestleistung bestätigen.

Theo konzentrierte sich ganz auf den 800m Lauf und erreicht mit einer guten Zeit von 2:33,35 den 5.Platz.

Mira überraschte in ihrem erst zweiten Speerwurfwettkampf mit einer enormen Leistungssteigerung um mehr als 5m, erzielte mit 20,63m das Finale, steigerte sich im Finale noch auf 21,78m mit neuem Clubrekord und einem hervorragenden 7.Platz in einem starken Teilnehmerfeld. Im 75m Sprint konnte sie ihre PB auf eine tolle Zeit von 11,12s verbessern und ist damit unsere derzeit schnellste U14 Sprinterin. Im 60m Hürdenlauf knickte sie leider nach der 2.Hürde um, konnte sich aber glücklicherweise unverletzt ohne Sturz an der 3.Hürde abfangen und brach das Rennen ab.

Pauline absolvierte ebenso wie Titus und Luis ein volles Wettkampfprogramm mit 6 verschiedenen Disziplinen und war unsere erfolgreichste Athletin an diesem Wettkampftag als Berliner Vizemeisterin im 60m Hürdenlauf mit einer Zeit von 12,01s und als Bronzemedailliengewinnerin im Speerwurf mit einer neuen PB von 19,31m. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass das Finale des Hürdenlaufs zeitgleich mit dem Finale des Speerwurfs stattfand und Pauline zwischen Hürdenstart und Speerwurf hin- und herrennen musste, sich mehrmals für ihre weiteren Speerwurfversuche ab- und anmelden musste, da sich das Hürdenfinale wegen eines Notarzteinsatzes verschoben hatte. Auch im 800m Lauf ging sie als Medaillenfavouritin ins Rennen. Leider wurde sie nach dem Start völlig abgedrängt und nicht auf die Innenbahn gelassen, knickte dabei um. Trotzdem konnte sie das Rennen noch mit einer sehr guten Zeit von 2:49,16 und einem tollen 8.Platz in dem starken Teilnehmerfeld beenden.

Frieda überraschte insbesondere mit einer hervorragenden neuen 75m Bestzeit von 11,24s als drittschnellste ihres Vorlaufs, verpasste nur ganz knapp das A-Finale und startete als zeitschnellste im B-Finale. Als Siegerin im B-Finale war sie sogar schneller als die 8.Platzierte im A-Finale, trotzdem erreichte sie offiziell aber „nur“ den 9.Platz, eine hervorragende Leistung bei der großen Teilnehmeranzahl. Auch im 60m Hürdensprint zeigte sie ihre Schnelligkeit und erreichte als zweitschnellste ihres Vorlaufs mit einer Zeit von 12,88s das Finale. Frieda startete im Finale direkt auf der Bahn neben Pauline und steigerte ihre Zeit auf 12,79s, womit sie den 7.Platz erreichte.

Ebenso überraschte Frieda mit sehr starker Leistung im 800m Lauf am späten Nachmittag des langen Wettkampftages mit einer enormen Verbesserung ihrer bisherigen PB um mehr als 7s auf 2:45,18 und einem hervorragenden 5.Platz. Außerdem wagte sie als einzige unserer U14 Mädchen ihr Debüt im Kugelstoß und kann sehr zufrieden sein mit ihrer ersten PB von 5,66m und dem 6.Platz.

Luise erreichte im 75m Sprint eine tolle neue PB von 11,79s und zeigte ihre Stärke im 800m Lauf mit einer neuen PB von 2:50,75 und einem guten 11.Platz. Beim Speerwurf konnte sie ihre bisherige Bestweite nicht ganz erreichen und erreichte den 12.Platz.

Johanna konzentrierte sich an diesem Tag auf die 75m Sprints, sowohl im Einzellauf als auch in der Staffel. Sie lief die 75m Distanz das erste mal in einem Wettkampf und konnte somit eine erste PB aufstellen, die sie die nächsten Male weiter steigern kann.

Vor den 800m Läufen fanden die 4x75m Staffeln statt, bei denen wir mit Anton, Luis, Franz und Titus eine Jungen Staffel in der MJU14 aufstellen konnten und mit Mira, Johanna, Luise und Frieda eine Mädchen Staffel in der WJU14. Die Vorbereitungszeit vor den Staffelläufen war sehr knapp, da einige unserer Athlet(innen) noch bei anderen Disziplinen aktiv waren, z.B. musste Mira direkt von ihrem Speer-Finale zum Start geholt werden. Hinzu kam, dass die Wechselzonen nochmals genau erkundet werden mussten, da diese in dem Stadion noch nicht nach aktuellen Bestimmungen korrekt auf den Bahnen markiert waren. Unsere U14 Jungen liefen zum ersten mal die 4x75 m Staffel und erzielten eine hervorragende Zeit von 43,50s trotz nicht idealer Staffelwechsel, nur eine Hundertstel vom bisherigen Clubrekord entfernt. Bei unseren Mädchen klappten die Staffelwechsel weniger gut, konnten sich aber trotzdem im starken Teilnehmerfeld im Ziel mit einer Zeit von 44,81s gut behaupten.

Wir gratulieren allen unseren Athletinnen und Athleten zu den großartigen Erfolgen an diesem langen über 8-stündigen Wettkampftag!

Zusammenfassung aller Ergebnisse unserer Athlet(inn)en:


75m

60m Hürden

Weit

Kugel

Diskus

Hammer

Speer

800m

Staffel 4x75m

Mira Löser (W13)

11,12 (PB) 20.Platz

-

3,70 27.Platz

-

-

-

21,78 (PB, CR WJU14) 7.Platz

-

44,81 9.Platz

Luise Steineck (W12)

11,74 (PB) 23.Platz


-

-

-

-

11,71 12.Platz

2:50,75 (PB)

11.Platz

Frieda Schneider (W12)

11,24 (PB)

9.Platz

12,79 7.Platz

-

5,66 (PB) 6.Platz

-

-

-

2:45,18 (PB) 5.Platz

Johanna Dietrich (W12)

12,66 (PB) 26.Platz


-

-

-

-

-

-

Pauline Wanjura (W12)

11,48 18.Platz


12,01 2.Platz


3,73 15.Platz

-

-

-

19,31 (PB)

3.Platz

2:49,16

8.Platz


Anton Bracken (M13)

10,97 (PB)

11.Platz

-

3,89 (PB) 15.Platz

-

-

-

-

2:42,37 (PB) 14.Platz

43,50 7.Platz

Titus Lehmann (M12)

11,51 23.Platz

-

-

6,25 (PB)

6.Platz

21,16 (PB, CR MJU14)

4.Platz

15,96 (PB, CR MJU14) 2.Platz

29,33 (PB, CR MJU14)

4.Platz

-

Franz Spathelf (M12)

11,77 29.Platz

-

3,71 (PB)

21.Platz

-

-

-

-

2:41,74 (PB) 11.Platz

Luis Twele (M12)

11,87 (PB) 31.Platz

12,78 (PB) 7.Platz

3,55 28.Platz

-

20,85 (PB) 5.Platz

-

20,82 (PB)

13.Platz

-

Theo Kubsch (M12)

-

-

-

-

-

-

-

2:33,35 5.Platz

-


5.9.21 ni