Norddeutsche Meisterschaften U18/F/M


Frauenpower in Bremen (1)


Am ersten Tag der Norddeutschen Meisterschaften, U18/F/M, am 11./12.09.2021, in Bremen, standen für Livia Eisenberg der Stabhochsprung und die 4 x 100 m-Staffel auf dem Plan.

Mit der sechstbesten Vorleistung im Stabhochsprung angereist, wäre das Schielen auf einen Medaillenplatz schon recht anmaßend gewesen zu sein. Rekordleistungen sind bei Meisterschaften grundsätzlich die Ausnahme, aber im Sport ist alles möglich. Unsere zurzeit vielseitigste und dominierende Sportlerin zeigte sich von Anbeginn an in Meisterschaftslaune.

Von 2,30 m bis 2,80 m meisterte sie alle Höhen im ersten Versuch und das mit unglaublicher Sicherheit. Erst bei 2,90 m fiel die Latte ein erstes Mal. Bis zu dieser Höhe lieferte sich Livia mit der späteren Siegerin einen packenden Zweikampf, den ihre Kontrahentin letztlich für sich entschied.

Mit 2,90 m stellte Livia ihre kürzlich gesprungene Bestleistung ein und scheiterte nur ausgesprochen knapp an der neuen Schallgrenze von 3,00 m.

Bei allen Sprüngen zeigte sie sich erneut technisch verbessert, sodass es keiner großen Phantasie bedarf, die neuen Ziele zu formulieren.

Mit einer nicht zu erwartenden Silbermedaille hat sie den Titel bei den BBM vor ein paar Wochen noch einmal deutlich getoppt.

Viel Zeit zum Feiern blieb nicht, denn ihre 3 Staffelkameradinnen warteten auf die letzten Wechseltrainings für die nun folgende 4 x 100 m-Staffel der LG NORD.

Leider konnte die Staffel nicht in Bestbesetzung laufen, präsentierte sich jedoch grandios. Livia, als Schlussläuferin, konnte den Stab erst als Fünfte (und Letzte) übernehmen. Läuferisch überragend, überholte sie die vierte Läuferin und lief sogar dicht an den Medaillenplatz heran. Am Ende fehlte eine knappe halbe Sekunde zu Bronze. Aber auch so hat sich die gesamte Staffel mehr als gut verkauft.

Ein herzlicher Glückwunsch geht insbesondere an unsere Spitzenathletin, Livia!

Den Abend ausklingen ließ das Team in der Bremer Altstadt. Stadtmusikanten, Bremer Loch und Roland konnten so in den Erfahrungsschatz mit aufgenommen werden.

Ein rustikales Abendessen rundete einen gelungenen Samstag ab.

Am Sonntag griff Larissa Kelm nach einer Medaille...